Der Chorleiter

roman emilius

Seit Oktober 2008 ist KMD Roman Emilius Leiter der Regensburger Kantorei.

Er wurde 1963 in Nürnberg geboren. Nach erstem Unterricht in Klavier, Violine und Orgel ging er zum Studium der Kirchenmusik an die Kirchenmusikschule Frankfurt/Main. Er studierte dort bei namhaften Lehrern wie Edgar Krapp (Orgel), Wolfgang Schäfer (Chorleitung), Irina Edelstein (Klavier) und Jiri Starek (Orchesterleitung). Dem Kirchenmusikexamen folgten das Orgelkonzertexamen und das Diplom im Fach Orchesterdirigieren. 1988 wurde Roman Emilius mit dem Kulturförderpreis der Stadt Erlangen ausgezeichnet. Nach einem Jahr als Assistent in Rothenburg ob der Tauber erhielt er 1992 vom Bayerischen Kultusministerium ein Stipendium für die „Cité Internationale des Arts“ in Paris.

1993 wurde er Kantor an der Auferstehungskirche in Fürth, 1994 bis 1998 Pianist beim ars-nova-ensemble Nürnberg. Von 1997 bis 2008 war Roman Emilius Kantor an der Christuskirche in München und wurde im April 2005 zum Kirchenmusikdirektor ernannt.

Roman Emilius unterrichtet Chorleitung im Fach Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München und ist Dozent für Chorleitung an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg.